Samstag, 25. August 2012

Witze, die ich mir merken konnte


Während meiner Kindheit:

Klein Erna
Eine Großtante schenkte mir mal ein Buch von 1938 mit Klein-Erna-Witzen. An einen erinnere ich mich gut:
Klein Erna erzählt vom Spiel auf der Straße: Sie hätte dort eine Weile radgeschlagen. "Sollst du doch nicht", sagt die Mutter, "sieht man doch deine ganze Unterhose." Erna: "Keine Sorge, die hatte ich vorher ausgezogen."
Fritzchen
Wo ich den zweiten Witz her hatte, weiß ich nicht mehr. Ich habe ihn aber zur gleichen Zeit gelesen oder gehört. Er hat nicht Klein Erna, sondern Fritzchen als Hauptperson:
Im Ort gibt es einen neuen Pastor. Er will etwas einkaufen, weiß aber nicht wo der Laden ist und kennt bisher nur Fritzchen. Also sucht er Fritzchen und spricht ihn an: "Fritzchen, du weißt doch sicher, wo der Konsum ist?!" Fritzchen: "Ja, weiß ich." Pastor: "Kannst du mir das denn erklären, bitte?" Fritzchen: "Nö, sag ich nicht." Pastor: "Dann kommst du aber nicht in den Himmel." Fritzchen: "Und du nicht in den Konsum."
Da konnte ich als Kind lange drüber lachen.


Als Erwachsene:

Außengastronomie
Den folgenden Witz hat mir in meinen 30ern mal jemand erzählt. Auch da konnte ich immer wieder drüber lachen:
Ein Gast bestellt im Außenbereich einer Gastronomie einen Teller Spaghetti Bolognese. Der Kellner antwortet: "Draußen nur Kännchen!" Gast: "Dann hätte ich gerne eine Cannelloni."
Warmes Bier
Dazu fällt mir nun noch die Antwort eines Gastronomie-Mitarbeiters des Bürgerhauses ein, in dem ich viele Jahre gearbeitet habe. In der dortigen Gastronomie war mal die Kühlung ausgefallen, als starker Besucherandrang war. Seither hielt sich hartnäckig und noch sehr lange das Vorurteil, dass das Bier dort stets warm wäre. Die Kellner/innen mussten sich das andauernd anhören und waren nicht schlecht genervt davon. Einestages hörte ich folgenden Dialog im Gastronomiebereich:
Kellner: "Was darf es sein?" Gast: "Ich überlege noch. Bei euch ist das Bier ja immer so warm." Kellner: "Dann nehmen Sie doch einen Kaffee, der ist bei uns kalt."
Ute Ziemes, privat.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen