Sonntag, 27. Dezember 2015

Erster Sonntag nach erstem Vollmond im Frühling - Ostersonntag

Weil sich nicht unser Kalender, aber die Einbettung des Osterfestes nach dem Lauf des Mondes richtet, findet das Osterfest nicht immer am gleichen Tag unseres Kalenders statt, sondern irgendwann zwischen dem 22.03. und 25.04..

Der Ostersonntag ist nur in Brandenburg ausdrücklich ein gesetzlicher Feiertag.

Religiöse Feiertage, die immer auf einem Sonntag liegen, müssen nicht als Feiertage gelistet werden, sofern im Feiertagsgesetz des Landes auch nicht gelistete religiöse Feiertage über den Sonntagsschutz hinaus geschützt werden.

Auch Arbeitnehmer, die sonntags arbeiten und eine Arbeit ausführen, die zu sonntäglich geschützten Zeiten ausgeführt werden darf, müssen eine Chance haben, sich für den Gottesdienst freinehmen zu können, z.B. indem sie im Vorfeld ihren Arbeitgeber bitten, einen anderen Arbeitnehmer für die Zeit des Gottesdienstes (oder den Tag) einzusetzen. Wenn der Feiertag als solcher gelistet ist, ist das sicherlich leichter zu kommunizieren und ein Arbeitgeber wird sofort sehen, dass er es ermöglichen muss, sofern es irgendwie geht.

In diesem Sinne hat Brandenburg das, meines Erachtens, am klarsten für den Ostersonntag geregelt.

Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Es ist das wichtigste Fest der Christen.

Brauch:

Das Osterei ist für Christen ein Symbol für "Auferstehung".
  • Mit Ostereiern wird dekoriert, Ostereier werden zum Verzehr angeboten und versteckte Ostereier werden von Kindern gesucht und gefunden. Es kann sich um gefärbte oder bemalte gekochte Hühnereier, Zucker- oder Schokoladeneier handeln oder um Geschenke in einer Verpackung in Eierform.
  • Dass der Osterhase die Eier bringen und verstecken würde, ist eine der Erfindungen, um die versteckten Ostereier in eine kindgerechte Geschichte einzubauen. Bevor sich der Osterhase durchsetzte, galt in bestimmten Regionen der Kukuck, der Osterfuchs, der Storch oder Hahn als Ostereier-Hinterleger. Schätzungsweise hat die Schokohasen-Industrie den letzten Ausschlag zugunsten der Osterhasen-Geschichte gegeben.

Links:


Ute Ziemes, privat.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten