Freitag, 25. Dezember 2015

September oder Oktober - Jüdisches Neujahrsfest - Rosch ha-Schana

Rosch ha-Schana, das jüdische bzw. israelitische Neujahrsfest, findet im September oder Oktober statt und dauert einen Abend und einen Tag. Wann genau es in einem der nächsten Jahre stattfindet und wie es gefeiert wird, kann man bei Wikipedia nachsehen.

Das Fest ist mindestens in den Ländern Bayern und Nordrhein-Westfalen gesetzlich geschützt. In der Nähe von jüdischen Gottesdiensten sind vermeidbarer Lärm sowie Versammlungen verboten. Zu dem Fest dürfen außerdem bekenntniszugehörige Arbeitnehmer in NRW grundsätzlich der Arbeit fernbleiben und in BR dürfen sie das in dem Fall, dass sie eine Arbeit ausführen, die an sonst üblichen gesetzlichen Feiertagen verboten wäre. Mehr als ein Lohnausfall darf ihnen daraus nicht erwachsen.

Links



Ute Ziemes, privat.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten