Montag, 9. Juli 2012

Am Anfang war das Feuer (1981)

Ich habe den Film erst Ende der 1990er, Anfang der 2000er gesehen.

Ein sehr interessanter, spannender und unterhaltsamer Film mit ausdrucksstarkem Schauspiel, der - so, wie es gewesen sein könnte - in der Urzeit spielt und ohne Worte auskommt, weil die verschiedenen Menschenarten nur Laute produzieren. Die Wortlosigkeit aktivierte auch bei mir eine ursprünglichere Ebene des Kommunikationsverständnisses, was ich als höchst wohltuenden Zustand erlebt habe. Überhaupt nahm der Film mich - im positiven Sinne - emotional mit.

Ute Ziemes, privat.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten