Sonntag, 27. Dezember 2015

46ster Tag vor Ostern - Erster Tag der Fastenzeit - Aschermittwoch

Aschermittwoch ist der erste Tag einer 46-tägigen christlichen Fastenzeit bei der es nicht nur um Mäßigung bzgl. Speis, Trank und Drogen geht, sondern auch um Einkehr, um sein Tun zu reflektieren und seinen Geist auf Gott zu richten. Damit bereiten sich Christen auf Ostern vor.

Regeln für das körperliche Fasten gibt es nur von der katholischen Kirche. Ausgenommen vom Fasten sind darin die Sonntage, weshalb die Kirche nur von einer 40-tägigen Fastenzeit spricht. (46 Tage ab Aschermittwoch minus 6 Sonntagen.)

Seit meiner Kindheit habe ich mich immer über das Wort "Sonntagsbraten" gewundert und mich gefragt, was das für ein Braten sein soll. Jetzt weiß ich, dass das Wort einfach nur einen Braten bezeichnet, den gut situierte, kräftig fleischessende Katholiken sich in der Fastenzeit nach werktäglichem Fleischverzicht an Sonntagen machen.

Links:


Ute Ziemes, privat.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten